Haupt- und Werkrealschule trifft Berufsschule

Kooperative Berufsorientierung (KooBO)

Wie bereits im letzten Jahr konnten die SchülerInnen der WRS8 auch in diesem Schuljahr erste wichtige Berufserfahrung an der Gewerblichen Schule in Bad Mergentheim sammeln.
Gemeinsam mit der Werkrealschule aus Schrozberg durften die SchülerInnen im Sinne der Berufsorientierung an vier Tagen wertvolle Einblicke in verschiedene Berufsfelder erlangen bzw. sich mit Aufgaben und Tätigkeiten dieser Berufe auseinandersetzen. Neben den Berufsfeldern des KFZ-Mechatronikers, Sanitärtechnikers, Friseurs, Bäckers und Elektrikers, stellte die Berufsschule Bad Mergentheim auch das Berufsfeld des Medizinischen Fachangestellten (MFA) und des Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) vor.  

Das Hauptaugenmerk der gesamten vier Tage lag auf der praktischen Umsetzung des jeweiligen Berufes und die SchülerInnen sollten erfahren, was es bedeutet, den jeweiligen Beruf auszuüben. So wurde gebacken, frisiert, Reifendruck geprüft, gelötet, Blutdruck gemessen und gesägt. Bei all diesen Aktivitäten war der volle Einsatz der SchülerInnen gefragt. Dabei standen die BerufsschullehrerInnen oder BerufsschülerInnen mit Rat und Tat zur Seite bzw. beantworteten sämtliche berufsbezogenen Fragen. 

Zum Abschluss gab es bei allen Gruppen zum Beruf passende Mitbringsel für Zuhause: Bei den MFAs wurden Kekse in Spritzenform verteilt und bei den Sanitärtechnikern wurden die selbstgemachten Blumenkästen aus Eisen stolz mit nach Hause genommen. 

Mit dieser praxisorientierten Herangehensweise wurde allen ermöglicht, Stärken und Fähigkeiten zu erkennen, um mit Blick auf ihre eigene Berufswahl einen Schritt voranzukommen. Bereits nach der viertägigen Schnupperwoche wusste der Großteil der Klasse genau, in welchen Berufsfeld das im Februar anstehende Praktikum absolviert bzw. in welchem Bereich sogar die Ausbildung nach dem Schulabschluss begonnen werden soll.