Hanna Bierende wurde Siegerin des Schulentscheids beim Vorlesewettbewerb

Alljährlich messen sich die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen unter Aufsicht ihrer Lehrerinnen und Lehrer im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Im Oktober und November hatten die Jugendlichen am Schulverbund Creglingen schon in einer aktiven Phase des Wettbewerbs ihre Lieblingsbücher in ihren jeweiligen Deutschkursen vorgestellt, daraus vorgelesen und schließlich die Kurs- bzw. Klassensieger:innen ermittelt. 

Gleichzeitig mit dem Öffnen des ersten Türchens am Adventskalender konnten in den ersten beiden Schulstunden des 01. Dezembers eben diese Kurssiegerinnen zum Schulentscheid antreten. Bewertet wurden jeweils Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl beim Lesen aus ihren Lieblingsbüchern, aber auch das Lesen eines unbekannten Textes war von jeder Teilnehmerin zu bewältigen.

Leider war es der Kurssiegerin dee Werkrealschule am Schulverbund quarantänebedingt nicht möglich, am Schulentscheid teilzunehmen, sodass sich lediglich die Realschülerinnen Teresa Rollmann und Hanna Bierende, beide aus der Klasse 6a, sowie Amelie Küstner aus der Klasse 6b und Hannah Engel aus der Klasse 6c der Jury stellen konnten.

Diese Jury bestand aus Ulrike Kästner, seit August 2021 Büchereileiterin der Bücherei Creglingen, Diana Romen, Schulleiterin am Schulverbund Creglingen, und der Deutschlehrer, Leander Götz, Ralf Groß und Martin Vogel. 

Die Vorleserinnen saßen gemeinsam mit der Jury im Hauswirtschaftsbereich des Schulverbundes, ihre Mitschüler waren per Videoschaltung aus den Klassenzimmern virtuell dabei, konnten mithören und -sehen und natürlich immer jeweils kräftig applaudieren, nachdem ihre Mitschülerinnen gelesen hatten.

Für die Jury war es keine unbedingt leichte Aufgabe, die Schulsiegerin zu ermitteln, da die Leseleistungen der vier Schülerinnen sich ausschließlich im oberen Bereich bewegten, was in dieser Ausprägung bei den Vorlesewettbewerben der Vorjahre relativ selten vorkam, wie Herr Vogel treffend bemerkte. Hanna Bierende wurde von der Jury schließlich zur Schulsiegerin bestimmt. Sie hatte sehr mitreißend aus ihrem Lieblingsbuch Die Zeitdetektive – Verschwörung in der Totenstadt von Fabian Lenk vorgelesen und konnte auch mit dem Vorlesen des Fremdtextes punkten.

Alle Teilnehmerinnen erhielten neben einem kleinen Präsent darüber hinaus noch eine Urkunde über eine einjährige Mitgliedschaft in der Creglinger Bücherei von Frau Ulrike Kästner überreicht. Hanna Bierende erhielt als Siegerin noch einen Buchpreis und zwar das neue Buch von J.K. Rowling, Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein. Sie wird nun bestimmt dem Sie wird nun bestimmt dem Kreisentscheid im Februar 2022 entgegenfiebern und es dort gewiss darauf anlegen, am Landesentscheid im Mai 2022 teilzunehmen.      

Text: R. Groß